Die wichtigsten 5 Fähigkeiten, die Topmanager benötigen

Die wichtigsten 5 Fähigkeiten, die Topmanager benötigen

Die wichtigsten 5 Fähigkeiten, die Topmanager benötigen 1024 381 Anita Zuleger

Was zeichnet einen Topmanager aus? Die Ansprüche an Unternehmensleiter sind hoch. Nicht nur richtige Ergebnisse sollen erzielt werden, auch die Belegschaft muss motiviert sein. Aber welche Eigenschaften sollten Führungskräfte mitbringen? Diese Frage beschäftigt sowohl Aufsichtsgremien, Headhunter und Personalverantwortliche wie auch die Forschung immer wieder. Gerade wenn es um die Neubesetzung von Stellen im Management geht, ist es wichtig Anforderungen zu definieren, die bei der zu bewältigenden Aufgabe auf jeden Fall ausgeprägt sein sollten.

Unternehmen können ja in ganz verschiedenen Zyklen sein. Strategische Neuausrichtung, Restrukturierung oder Expansion können aktuelle Zielsetzungen sein. Für jede dieser Herausforderungen sind unterschiedliche Fähigkeiten erforderlich. Es kann durchaus der Fall sein, dass ein Manager eine Restrukturierung umsetzt, aber bei der anschließenden Konsolidierung versagt.

Fähigkeiten und Qualitäten von Topmanagern

Gewisse Grundfähigkeiten sollten allerdings bei jeder Führungskraft vorausgesetzt werden. Um ein Unternehmen zu leiten, braucht es eine gute Mischung aus Erfahrung, Fachkenntnissen und Führungsqualitäten.

Leadership 4.0

Virtuelle Teams brauchen nicht weniger, sondern mehr Führung!

Studien zeigen, dass die fachliche Qualifikation nur zu 20 % zum Unternehmenserfolg beitragen, aber 80 % abhängig sind von der Qualität des Managements.

Was sind dies für Qualitäten oder Eigenschaften?

  1. Mut und der Willen, Dinge voranzutreiben
  2. hohe Eigeninitiative und Bereitschaft zu unkonventionellem Denken
  3. ausgeprägte Bereitschaft zu kalkuliertem Risiko
  4. gute Belastbarkeit und starker Eigenantrieb
  5. offen gegenüber Veränderungen, neugierig und kommunikationsstark

Oder anders formuliert: Perfekt wäre ein Unternehmenslenker der mutig, neugierig, kommunikativ belastbar, kooperativ, zukunftsorientiert und empathisch hervorragende Erfolge fürs Unternehmen einfahren kann. Eine „Eierlegende Wollmilchsau“ wie man im Volksmund sagen würde.

Schwerpunkte für die Position finden & definieren

Natürlich sind nicht alle Fähigkeiten bei jeder Person gleich stark ausgeprägt. Deshalb ist es enorm wichtig die Schwerpunkte für die jeweilige Firmen und Aufgabe zu definieren und sich im Vorfeld darüber im Klaren zu sein, welche Konsequenzen dies hätte bzw. welche andere Führungskraft Teile übernehmen oder ausgleichen kann.

Bei einem CFO steht zum Beispiel die innovative und kreative Seite nicht ganz so im Vordergrund. Hier sind andere Eigenschaften klar im Fokus. Beim COO wären die genannten Fähigkeiten jedoch sehr hilfreich und förderlich. Nun stellt sich die Frage, wie kann ich als Entscheider gewährleisten, welche Person am besten den Anforderungen der Firma entspricht. Bewerbungsgespräche sind hier nicht alleinig ausreichend.

Es ist enorm wichtig die Schwerpunkte für die jeweiligen Unternehmen und Aufgaben zu definieren.

Management Assessments können hier zusätzlich sehr hilfreich sein. Diese werden individuell an die Anforderungen der zu besetzenden Stelle vorbereitet und durchgeführt. Sicher hat man auch hier keine 100 % Sicherheit alle Fähigkeiten und Besonderheiten der Führungskraft festzustellen, aber man bekommt schon einen sehr dezidierten Eindruck der Leistungsfähigkeit. Das zusätzliche Einholen von Referenzen ist eine weitere Möglichkeit dies abzurunden. Und zu guter Letzt ist sicherlich auch ein bisschen das Bauchgefühl der Entscheider gefragt.

[Bildnachweis: © iStock – Tinipixels]

Anita Zuleger

Anita Zuleger

Anita Zuleger ist Director Senior Relations bei The Boardroom, dem von Rundstedt Beratungsbereich für Top-Manager.

Alle Beiträge von:Anita Zuleger