War das schon alles? – So finden Topführungskräfte abseits der Konzernkarriere eine neue Herausforderung

War das schon alles? – So finden Topführungskräfte abseits der Konzernkarriere eine neue Herausforderung

War das schon alles? – So finden Topführungskräfte abseits der Konzernkarriere eine neue Herausforderung 1024 660 Anita Zuleger

Beispiele von ehemaligen Topmanagern, die sich abseits der Konzernkarriere neu orientiert haben, gibt es  viele. Manche fangen an Sachbücher oder Krimis zu schreiben. Ferdinand von Schirach fällt mir hierzu als Krimiautor ein und Daniel Goeudevert. Sein neustes Werk „Sackgasse“ ist gerade erschienen.

Den nächsten reizt eher eine politische Karriere. Das kann beim Gemeinderat anfangen und bis zum Bundestagsabgeordneten gehen. Thomas Sattelberger ist hier als ein Beispiel genannt.

Die Möglichkeiten sind  vielfältig und oft auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Vielen fehlt es erst einmal an der Phantasie und Kreativität, was ihnen außerhalb der derzeitigen Arbeit noch Freude macht. Deshalb lohnt es sich, eben nicht nur auf die bisherigen beruflichen Stationen und Erfolge zu schauen, sondern auch und gerade in andere Lebensbereiche.

Talente abseits der Konzernkarriere

In Zeiten von Corona bekommen ganz viele von uns die Chance ihre verborgenen Talente wieder zu entdecken und vielfältig einzusetzen.

Da wäre zum Beispiel Strukturiertheit und Organisationfähigkeit. Denn wer jetzt in seinem Tag keine Struktur hat und die Abläufe in der Familie nicht gut plant, geht unter bei Homeschooling, Homeoffice und Familienzeit. Viele Familien haben angefangen gezielt Pläne aufzustellen, wie sie sich ihre Zeit einteilen und welche Themen sie mit ihren Kindern umsetzen möchten. So hat jeder die Chancen sich in den Alltag miteinzubringen.

Hier werden wieder Eigenschaften und Fähigkeiten nachgefragt, die man schon länger nicht mehr eingesetzt hatte. Wann haben Sie das letzte Mal mit Holz gearbeitet oder einen Limerick verfasst?

Viele Topmanager haben sich abseits der Konzernkarriere neu orientiert. Die Möglichkeiten sind vielfältig und oft auf den ersten Blick nicht ersichtlich.

Austausch mit nahestehenden Personen

Beim Fußballspielen im Garten oder Kelleraufräumen kommen dann plötzlich ganz neue Ideen und Geistesblitze, was einem früher höchstens mal bei einem längeren Urlaub passiert ist. Scheuen Sie sich nicht, jede so absurd erscheinende Idee festzuhalten. Denn gerade aus den kleinen Ideen können großartige Projekte entstehen. Tauschen Sie sich hier auch mit ihrer Familie, nahstehenden Freunden oder ehemaligen Kollegen aus, um ihre Ideen zu vertiefen und weiteren Input zu bekommen. Auch hier gilt, wie im beruflichen Leben, dass der Austausch untereinander ein wichtiger Bestandteil für die Umsetzung von Projekten ist.

Und, by the way, stellt man auf einmal fest, wie viel Freude es macht, sich in der Natur aufzuhalten oder mit den eigenen Händen etwas zu erschaffen.

Neue Freiheiten entdecken und Möglichkeiten schaffen

All dies und vieles mehr wird auch bei einer Orientierungsberatung beleuchtet und aktiviert. Hier geht es um Potentialhebung und Selbstreflektion. Es gibt so manches, was man machen kann, wenn man nicht mehr unbedingt noch eine Stufe weiter nach oben auf der Karriereleiter möchte und die Höhe des Einkommens nicht mehr im Vordergrund steht.

IHR START IN DIE NEUE SPITZENPOSITION

Wie präsentieren Sie sich in Ihrer Führungsrolle? Wie gehen Sie mit schwierigen Situationen um?

Wir begleiten Sie beim Start in Ihre neue Führungsposition, damit Sie optimal vorbereitet sind.

Wenn die Kinder aus dem Haus sind, die Hypothek abbezahlt und auch sonst keine größeren Verpflichtungen vorhanden sind, ist man frei zu überlegen: Welchen neuen Weg möchte ich noch beschreiten?

An Firmen beteiligen, Aufsichtsrat oder andere Projekte?

Für einige kann dieser Weg darin bestehen, ihr Spezialwissen bei Beteiligungsfirmen einzubringen. Andere beteiligen sich selbst an kleineren Firmen und begleiten diese als Beirat oder im Aufsichtsrat. Wieder andere bringen sich verstärkt bei Verbänden ein. Der Verband Deutscher Ingenieure (VDI) fördert die Jugend und viele verschiedene Projekte zur Stärkung des technischen Verständnisses von Kindern und Jugendlichen. Hier gibt es viele gute Beispiele, wie erfahrene Topführungskräfte engagiert einen Beitrag leisten, um junge Menschen für MINT-Fächer (die Abkürzung beschreibt Berufe/Fächer im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu begeistern.

Für viele erfahrene Manager bietet auch ein Engagement im sozialen Bereich eine attraktive Perspektive. Das kann bei Stiftungen sein oder zum Beispiel im Lions/Rotary Club oder bei der Mohammad Yunus Organisation.

Die Mutigen machen sich mit ihren eigenen Ideen selbständig.

Management oder doch die eigene Pension?

Consultant oder Interim Manager ist eine Möglichkeit, aber nicht die einzige. Ein ehemaliger Manager hat sich einen Lebenstraum mit fünfzig erfüllt und eine kleine Bed and Breakfast Pension an der schottischen Küste mit seiner Frau eröffnet. Andere wiederum betreiben Hotels oder Restaurants. Ein bekanntes Haus im Rheingau gehört z. B. einem Frankfurter Rechtsanwalt.

Es ist schon etwas Besonderes sich abseits der Konzernkarriere mit über fünfzig nochmals neu aufzustellen. Damit dies gelingt ist es gut, wenn man zur Unterstützung nicht nur den richtigen Freundeskreis an seiner Seite weiß, sondern   auch gute Berater, die neue (Geschäfts-)Ideen kritisch hinterfragen und mit fachlichem Know-how geraden in unbekannten Branchen das eigene Fach- und Erfahrungswissen ergänzen.

Das Wichtigste ist aus meiner Sicht jedoch, eine erfüllende und befriedigende Tätigkeit zu finden, die einem jeden Tag das Gefühl vermittelt, etwas Sinnvolles zu tun. Dafür lohnt es sich, sich intensiv mit den eigenen Wünschen und Stärken auseinanderzusetzen und dabei durchaus auch die Fremdeinschätzung von neutralen Dritten mit einzubeziehen.

TOPMANAGER JOURNAL

Sie möchten regelmäßig Neuigkeiten aus der Topmanagerwelt?

Als Abonnent unseres Journals erhalten Sie viermal im Jahr exklusives Wissen kostenfrei in Ihr Mail-Postfach.

[Bildnachweis: © iStock – shapecharge]

Anita Zuleger

Anita Zuleger

Anita Zuleger ist Director Senior Relations bei The Boardroom, dem von Rundstedt Beratungsbereich für Top-Manager.

Alle Beiträge von:Anita Zuleger